Wer hat nicht schon einmal davon geträumt, in die Zeit seiner Kindheit zurückzukehren oder erzählte seinen Kindern oder Enkelkindern von den wunderschönen Ferien bei Oma und Opa, ohne Handy und ohne Computer.

Auf dem Gelände des Merseburger Flugplatzes ist diese Zeitreise durchaus möglich. Viele fleißige Helfer lassen mit über 60.000 Ausstellungsstücken die Vergangenheit Wirklichkeit werden. Der Museumspark ist im Laufe der Zeit zu einer richtigen Zeitmaschine geworden, wo die ganze Familie Gegenstände aus allen Bereichen der vergangenen Jahrzehnte findet. Eine Zeit ohne Videospiele und ohne Farbfernsehen, mit Puppenstuben, mit Holzautos und Spielzeug-Eisenbahnen aus Weißblech.

Tagtäglich werden Ausstellungsstücke in der Vereinsarbeit aufbereitet, um sie den Kindern, Enkelkindern und Urenkeln zu zeigen oder mit Freunden sich Geschichten längst vergangener Tage erzählen zu können. Im Laufe der Zeit schlossen sich immer mehr "alte Hasen" dem Verein an, um mit ihrem Know-How den Mitarbeitern hilfreich zur Seite zu stehen.

Im Zeitalter des Internets sind gerade diese Erfahrungen und Kenntnisse überaus wertvoll und helfen uns, alles fachgerecht auszustellen und alte handwerkliche Fähigkeiten wieder zu erlernen.